Wir sind innovative Optimisten und möchten mit Technologie, intelligenten Konzepten sowie sozialem Engangement, Kindern in Marokko eine gute Zukunft ermöglichen: morocco-formare gUG
Jetzt spenden

Das Waisenhaus der Association Tazzanine in Agadir bietet Kindern ein Familie. Aktuell leben 75 Kinder im Waisenhaus, etwa die Hälfte der Kinder mit geistigen oder körperlichen Behinderungen zusammen - eine beeindruckende, selbstverständlich gelebte Inklusion.

Die Association AHLI gibt den Kindern und Jugendlichen, die aus verschiedenen Gründen auf der Straße leben müssen, im Gebiet um Taroudant eine Heimat, einen scheren Zufluchtsort. Die Mitarbeiter kümmern sich um die Kinder aus schwierigen familiären Verhältnissen, holen die Kinder und Jugendliche von der Straße und versuchen sie wieder in ihre Familien und die Gesellschaft einzugliedern.
AHLI konzentriert sich durch pädagogische Ansätze die Kinder zu re-sozialisieren und auf die Förderung und Durchsetzung der Rechte der Kinder. AHLI bietet den Kindern und Heranwachsenden soziale Rehabilitation, Schulbildung und eine interne Berufsausbildung. Derzeit kümmert sich die Association AHLI im Haus der Straßenkinder um ca. 218 Kinder und Jugendliche (ca. 1/3 Mädchen & 2/3 Jungs) im Alter von 5 bis 23 Jahre..

Mädchen werden Mütter - ein Leben im gesellschaftlichen Abseits!
Die Organisation Oum el Banine (OeB) kümmert sich um ungewollt schwangere, nicht verheiratete Mädchen und junge Frauen in Marokko. Diese werden in vielen Fällen von ihren Familien verstoßen. Staatlicherseits können sie keine Hilfestellung erwarten, da formal immer noch gilt, dass ein lediges Kind in Unzucht geboren gilt, als Bastard angesehen wird und für immer ein Bastard bleibt.

Mädcheninternat Dar Taliba - Bildung ist Menschenrecht!
Dar Taliba ermöglicht ca. 180 Mädchen aus den armen ländlichen Gebieten den Besuch des Gymnasiums in Amskroud. Das Internat ist natürlich, auch nicht annähernd, mit den Möglichkeiten und Bedingungen zu vergleichen die wir in Deutschland darunter verstehen, jedoch die einzige Möglichkeit für die Mädchen aus armen Familien das Gymnasium in Amskroud besuchen zu können.

previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Full screenExit full screen
Slider
Waisenhaus Association Tazzanine

„Wenn Sie den traurigen Blick eines abgelegten Babys sehen, schmilzt Ihr Herz und Sie nehmen es in ihre Arme und geben ihm alle Liebe der Welt. Sie lächeln, es starrt zunächst auf Sie. Dann gibt es Ihnen auch sein Lächeln zurück und möchte spielen. Seine kleine Hand klammert sich an Ihre Finger, es möchte Sie nicht gehen lassen aber alles hat ein Ende. Sie haben andere Aufgaben und müssen das Waisenhaus verlassen, aber das Kind bleibt.

Wir haben die Hoffnung, den Kindern ein normales Leben, eine liebevolle Familie, ein warmes Zuhause in unserer Organisation geben und auch an liebevolle neue Eltern und eine sichere Zukunft vermitteln zu können. Dies wünsche ich mir von ganzem Herzen für diese Waisenkinder. Diese schwierige Aufgabe ist nur möglich mit einem engagierten, mit einem tollen Team und großzügigen Menschen, die unsere Arbeit und unsere anvertrauten Kinder unterstützen. Dadurch können wir viele Dinge für diese Kinder tun, damit ihre Zukunft heller und hoffnungsvoller wird.

Ich appelliere an Ihren guten Willen unseren Kindern, die durch das Ablegen oder Aussetzen nach der Geburt, einem normalen Leben beraubt wurden, mit Ihrer Großzügigkeit zu unterstützen.

Ich danke Ihnen im Voraus, Ihre Annisa ElAbdaoui“

Sinngemäß zitiert aus Gesprächen mit der Präsidentin Annisa und Organisationsleiterin Fatima Zahra Abdel Ilah dieses Waisenhaus im Bereich des Krankenhaus der Armen (Hasan II Hospital) in Agadir.

Das Waisenhaus befindet sich auf dem Gelände des Armenkrankenhauses in Agadir. Die Association Tazzanine wird u.a. durch Professor Ihlal, Ibn Zohr University Agadir, unserem Forschungspartner in der Greenlight-Initiative, und seiner Frau tatkräftig unterstützt. Durch Prof. Ihlal wurden wir auf den akuten Bedarf an Kinderschuhen, Pampers und Lebensmittel aufmerksam. Bei unserem ersten Besuch konnten wir den großen Bedarf an Unterstützung erkennen. Ende 2019 gab es neun Neugeborene. Insgesamt werden aktuell 72 Kinder und Jugendliche betreut. In etwa die Hälfte der Kinder sind mehr oder weniger stark geistig oder körperlich behindert.

Das Zusammenleben und die gemeinsame Betreuung durch die Mitarbeiter ist ein gutes Beispiel für gelebte Inklusion.

Dank zweier großzügiger Spenden konnten wir das Waisenhaus Tazzanine mit Schuhen, Pampers und Lebensmitteln unterstützen. Mit Hilfe von Frau Ihlal konnten wir vor Ort für jedes Kind preiswerte Schuhe, Spielsachen und einige dringend benötigte Lebensmittel kaufen. Dem Waisenhaus stehen ca. 0,50 € pro Tag zur Versorgung eines Kindes zur Verfügung. Die Freude über unsere Unterstützung war daher ganz besonders groß und es wurde allen Spendern aus Deutschland herzlich gedankt.

Seit Oktober 2019 arbeite Lisa für 6 Monate als Volontärin mit den Kindern im Waisenhaus Tazzanine.

Sie möchten die Kinder im Waisenhaus Tazzanine unterstützen?

Spendenkonto: Sparkasse Bühl

IBAN DE 77 6625 1434 1000 2918 54

BIC SOLADES1BHL

bitte mit Spendenvermerk: „Spende “Waisenkinder“

xxxxxxxxxx